Choose your country

News

19.06.2013

K30 mit Kassensystem



Die bekannte Espressomühle K30 ES oder K30 Vario kann jetzt auch mit einem elektronischen Kassenschanksystem verbunden werden.

In diesen Schanksystemen sind die elektronische Kasse und alle Ausschankanlagen in einer Bar vernetzt und werden von der Kasse zentral gesteuert und ausgelesen bzw. überwacht.

Ein Kassensystem sorgt für:

- Minimierung der Wartezeiten, weil es die Zusammenarbeit zwischen Ausschank und Service koordiniert und  beschleunigt,

- Maximierung der Getränkequalität, weil Abläufe beschleunigt werden und stets frische und vorzügliche Getränke serviert werden,

- Entlastung der Mitarbeiter durch vereinfachte Abläufe und Fehlervermeidung und

- Protokollierung der Mengen und Umsätze durch Abrechnung aller Bezüge.

Bisher konnten schon Espressomaschinen an ein solches Kassensystem angeschlossen werden, um die Espressobezüge überprüfen zu können. Der Rohstoff Kaffee befindet sich jedoch in der Mühle, die bis jetzt noch immer frei verwendbar war. Die genauen Shot-Zahlen mussten manuell mit den Werten aus dem Kassensystem verglichen werden und Fehlbezüge konnten nicht persönlich zugeordnet werden.

Mit dem Anschluss der K30 Espressomühle an das Kassensystem kann jetzt jeder vermahlene Espressoshot seiner Bestellung und dem ausführenden Barista zugeordnet werden. Der zuständige Barista loggt sich in das System ein, erkennt die offenen Bestellungen und kann nun passend zu diesen Bestellungen die Mühle bedienen. Sind keine offenen Bestellungen im System, ist die Mühle gesperrt. Mit unterschiedlichen Schlüsseln können Abstufungen der Rechte im System definiert werden. So können z.B. auch „noch unbestellte“ Espressoshots freigeschaltet werden, die dann aber so lange als Kredit im System gespeichert werden, bis sie vom Kellner gegen gebucht werden.

Die Einbindung der K30 Espressomühle in ein Kassensystem führt zu einer umfassenden Übersicht über die „Lieferkette Kaffee“ an einer Bar:

- Rohstoffeinsatz

- Anzahl Espressi pro Tag oder pro bestimmter Zeitspanne (z.B. Schicht)

- Produktivität des Baristas / Statistik über Zeit von Bestellung bis Zubereitung

- Vervollständigung des Kassensystems vom Kaffee über Kühlschränke bis zur Zapfanlage

Die „K30 Cash Interface“ ist mit einem rückseitigen Kabelanschluss ausgestattet, über den sie an das Kassensystem angeschlossen werden kann (D-sub 9-polig mit CSI-Protokoll oder USB mit DSPI-Protokoll). So empfängt die Mühle vom Kassensystem freigegebene Shots und meldet vermahlene Shots zurück.

Die K30 Cash Interface ist an jedes Kassensystem anschließbar. Als ersten Partner haben wir die Fa. Dirmeier gewinnen können, die die Einbindung der K30 in ihr smartSCHANK System erfolgreich vollzogen haben und mit großem Erfolg erste Kunden beliefert haben.

(HINWEIS: Die K30 Cash Interface wird von MAHLKÖNIG ohne Kassensystem geliefert; ein Kassensystem muss vor Ort beim Kunden vorhanden sein.)
 
29.08.2017

MAHLKÖNIG präsentiert bewegende Bilder aus Tanzania

MAHLKÖNIG präsentiert ein individuelles Souvenir von der Reise ins Herz Tansanias: ein kurzer Film dokumentiert den Stellenwert des Wassers für die Menschen vor Ort und transportiert die einmalige Lebensfreude der afrikanischen Kultur.

mehr lesen
12.06.2017

World of Coffee 2017 in Budapest

MAHLKÖNIG präsentiert dem Messepublikum das ultimative Equipment-Paket für premium Espressovermahlung: die PEAK Espressomühle und das PUQPRESS Tampermodul.

mehr lesen
12.06.2017

Neue Mitglieder in der Geschäftsführung der HEMRO Group

Die HEMRO Group setzt weiterhin auf Wachstum und überarbeitet die Zuständigkeiten in der Geschäftsführung - Kundenorientierung und mehr Fokus auf die einzelnen Wachstumsbereiche stehen dabei im Vordergrund.

mehr lesen
20.04.2017

London Coffee Festival 2017

MAHLKÖNIG sponsorte die “Coffee Masters” während einer der wichtigsten internationalen Specialty Coffee Veranstaltungen.

mehr lesen